Menu
 

Schnellkurssuche

Flohmarkt im ev. Kindergarten Pusteblume

Wie gefährdet ist unsere Demokratie?

Bundestagspräsident Lammert hält Kanzelrede in der Salvatorkirche
Am Sonntag, 19. Februar 2017 steht um 17 Uhr keine Pfarrerin, kein Pfarrer auf der Kanzel der Duisburger Salvatorkirche, sondern der Präsident des Deutschen Bundestages. Prof. Dr. Norbert Lammert spricht in der Reihe der Kanzelreden als prominenter theologischer Laie zum Thema „Angst essen Seele auf – Wie gefährdet ist unsere Demokratie?” Den musikalischen Rahmen zu dieser Kanzelrede gestalten mit Musik von Bach und Monteverdi unter der Leitung von Marcus Strümpe das Ensemble „Salvocal“, Christian Gerharz (Orgelpositiv) und Francesco Savignano (Violone). Der Eintritt zu dieser sowie allen Kanzelreden in der Salvatorkirche ist frei.

Jahrbuch der Duisburger Diakonie erschienen

Schon zum dritten Mal informieren die Mitglieder der Diakonischen Konferenz Duisburg mit dem nun vorliegenden Jahrbuch darüber, wie sie in ihren Diensten und Einrichtungen zur Pflege und Weiterentwicklung der Sozialsysteme beitragen. Einen besonders breiten Rat- und Hilfebedarf in Duisburg stellt Stephan Kiepe-Fahrenholz als Geschäftsführer der Diakonischen Konferenz und Herausgeber des Diakonie-Jahrbuches 2016 fest. Dem stehen noch immer sehr unzureichende Hilfen von Bund und Land für die Städte mit besonderen sozialen Belastungen gegenüber. Umso wichtiger ist es, dass die neue, große Aufgabe der Integration von Zuwandernden in das Gesamtgefüge der sozialen Arbeit, gelingt.
Die Diakonie widersetzt sich weiterhin in Wort und Tat allen Versuchen rechter Populisten, die Gruppe der Geflüchteten gegen andere Gruppen von Hilfebedürftigen, wie  Menschen mit Handicap, Langzeitarbeitslose und Pflegebedürftige, auszuspielen. Es bleibt das erklärte Ziel allen diakonischen Handelns, dass jeder sozial Benachteiligte die Chance der Teilhabe an der Stadtgesellschaft erhält. Dementsprechend breit ist das Spektrum der Duisburger diakonischen Einrichtungen.
Die Träger evangelischer Wohlfahrtspflege entwickeln ihre Angebote und Leistungen bedarfsgerecht und nahe an den Menschen vor Ort und ihren Bedürfnissen. Das umfasst alle Bereiche des Lebens vom Willkommensbesuch für Neugeborene und ihre Familien in der Organisation des Bildungswerkes,  bis zur individuellen Sterbebegleitung durch den ambulanten Hospizdienst des Bethesda-Krankenhauses. In Alltagsgeschichten und Berichten, Bildern und Zahlen dokumentiert das Jahrbuch die tägliche Arbeit von 5700 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und 760 ehrenamtlichen Mitarbeitern an etwa 120 Standorten, die im vergangenen Jahr circa 113 000 ambulante Hilfen und 15 000 Beratungen durchgeführt haben.
Das Jahrbuch kann kostenlos bezogen werden beim Diakonischen Werk Duisburg, Am Burgacker 14-16, 47051 Duisburg.

Download des Jahrbuches

Unsere aktuellen Projekte und Vortragsreihen

Foto eines Säuglings der in einer Hand schläft

Willkommensbesuche Duisburg

Mit der Geburt eines Kindes beginnt eine aufregende und spannende Zeit. Es soll dem Baby als auch Ihnen von Anfang an gut gehen. Vielleicht tun sich Fragen auf, an die Sie vor der Geburt nicht gedacht haben. Sie möchten...

Das Wellcomelogo

wellcome

wellcome ist eine moderne Nachbarschaftshilfe für alle Familien, die im ersten Jahr nach der Geburt eines Kindes keine familiäre Unterstützung haben. Viele Eltern erleben die erste Zeit mit einem Baby wie auf einem...

Das Logo von Elternstart NRW

Elternstart NRW

„Elternstart NRW“ ist ein kostenloses Kursangebot für Mütter und Väter in NRW mit einem Kind im ersten Lebensjahr. Sie können andere Eltern kennenlernen, sich über den veränderten Familienalltag austauschen und bekommen...

Wir sind zertifiziert